×
Intelligent Investieren

Intelligent Investieren

Intelligentes Investieren bezeichnet nicht einfach nur das Kaufen und Verkaufen von Aktien, sondern einen wohlüberlegten, strukturierten Prozess, der darauf abzielt, langfristigen finanziellen Erfolg zu erzielen. Es geht darum, gründliche Analysen durchzuführen, Geduld zu zeigen und sich nicht von kurzfristigen Marktschwankungen beeinflussen zu lassen.

Intelligentes Investieren setzt eine fundierte Kenntnis der Finanzmärkte voraus, doch ebenso wichtig ist die Fähigkeit, eigene Emotionen zu kontrollieren und diszipliniert zu handeln.

Der Begriff "Intelligent Investieren" wurde maßgeblich durch Benjamin Graham und sein gleichnamiges Buch geprägt. Graham, oft als Vater des "Value Investing" bezeichnet, stellte den rationalen, disziplinierten Ansatz in den Vordergrund und betonte die Wichtigkeit von fundierten, unabhängigen Entscheidungen.

Kurzer Überblick über die Reportage und ihre Zielsetzung

In dieser Reportage werden wir uns auf eine Reise durch die Welt des intelligenten Investierens begeben. Wir werden tiefer in das Verständnis von "Intelligent Investieren" eintauchen, wie es von Graham definiert wurde und wie es in der heutigen schnelllebigen, technologiegetriebenen Welt des Investierens Anwendung findet.

Die Zielsetzung dieser Reportage ist es, ein umfassendes Verständnis des Konzepts des intelligenten Investierens zu vermitteln. Wir werden die Ursprünge, wichtige Prinzipien und die Bedeutung dieses Ansatzes in der heutigen Zeit beleuchten. Zudem möchten wir die Rolle der emotionalen Kontrolle beim Investieren hervorheben und praktische Tipps geben, wie man ein "intelligenter Investor" wird.

Im Laufe dieser Reportage werden wir Grahams lehrreiches Werk "Intelligent Investieren" näher betrachten und sehen, wie seine Prinzipien das Fundament für viele erfolgreiche Investoren der heutigen Zeit gebildet haben. Die Reportage soll als Leitfaden dienen für alle, die ihr Wissen über das Investieren vertiefen und lernen möchten, wie man mit Verstand und Disziplin in den Finanzmarkt einsteigt.

Die Geschichte des intelligenten Investierens lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen

Ursprünge und frühe Entwicklung

Die Geschichte des intelligenten Investierens lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen, als die ersten Aktiengesellschaften entstanden und das Investieren in Unternehmen für breitere Bevölkerungsschichten möglich wurde. Zunächst dominierte jedoch ein spekulativer Ansatz, der vor allem auf kurzfristigen Gewinn ausgerichtet war.

Die Entwicklung eines rationaleren, auf langfristigen Wertzuwachs ausgerichteten Ansatzes begann erst im 20. Jahrhundert. Die Weltwirtschaftskrise von 1929 und der folgende Börsencrash führten zu einem Umdenken. Die wilden Spekulationen, die zuvor üblich waren, hatten sich als fatal erwiesen, und viele Investoren verloren ihr gesamtes Vermögen. In diesem Umfeld wurde das Fundament für das, was wir heute als "intelligentes Investieren" bezeichnen, gelegt.

Bedeutende Persönlichkeiten und ihre Beiträge (z.B. Benjamin Graham)

Eine zentrale Figur in dieser Geschichte ist ohne Zweifel Benjamin Graham. Graham, der selbst den Börsencrash von 1929 und die Große Depression miterlebt hatte, erkannte die Notwendigkeit eines systematischen, rationalen Ansatzes beim Investieren. Er entwickelte das Konzept des "Value Investing", bei dem der tatsächliche, "innere" Wert eines Unternehmens im Mittelpunkt steht, und nicht dessen kurzfristiger Börsenkurs.

In seinem 1949 erschienenen Buch "Intelligent Investieren" präsentierte Graham diesen Ansatz einem breiten Publikum. Er betonte, dass intelligente Investoren nicht versuchen, den Markt zu "schlagen", sondern vielmehr nach unterbewerteten Aktien suchen, die sie zu einem Preis kaufen können, der unter ihrem wahren Wert liegt.

Graham prägte damit eine ganze Generation von Investoren, darunter auch Warren Buffett, der als einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten gilt. Buffett, der bei Graham studiert hatte, wendet die Prinzipien des Value Investing bis heute an und hat sie auf seine Weise weiterentwickelt.

Die Ideen von Graham und anderen Pionieren des intelligenten Investierens haben die Investmentlandschaft nachhaltig verändert. Sie bilden die Grundlage für viele moderne Investmentstrategien und haben dazu beigetragen, das Investieren zu demokratisieren und zugänglicher zu machen.

Benjamin Graham, geboren 1894, war ein renommierter Wirtschaftswissenschaftler und professioneller Investor, der als

Hintergrundinformationen zum Buch und zum Autor

Benjamin Graham, geboren 1894, war ein renommierter Wirtschaftswissenschaftler und professioneller Investor, der als "Vater des Value Investing" bekannt ist. Sein Buch "Intelligent Investieren", erstmals veröffentlicht im Jahr 1949, gilt bis heute als Standardwerk für Investoren weltweit. Grahams einfache, aber wirkungsvolle Prinzipien haben den Weg für eine ganze Generation von Investoren geebnet, darunter auch sein berühmtester Schüler, Warren Buffett.

Zusammenfassung der wichtigsten Thesen und Prinzipien

In "Intelligent Investieren" präsentiert Graham seine Thesen für ein erfolgreiches Investieren. Er betont die Wichtigkeit der Diversifikation, rät dazu, sich von der allgemeinen Marktpsychologie nicht beeinflussen zu lassen und predigt den Kauf von Unternehmen, die unter ihrem tatsächlichen Wert gehandelt werden.

Für Graham ist der "intelligente Investor" kein Spekulant, sondern ein Unternehmer, der in Aktien nicht bloß Papiere sieht, sondern Anteile an realen Unternehmen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die "Margin of Safety", also die Sicherheitsmarge. Graham empfiehlt, nur dann in eine Aktie zu investieren, wenn ihr Preis deutlich unter dem berechneten inneren Wert liegt. Diese Differenz dient als Sicherheitspuffer, um mögliche Fehler in der Bewertung oder unvorhergesehene negative Ereignisse abzufedern.

Das Konzept des "Value Investing"

Das zentrale Konzept, das Graham in "Intelligent Investieren" vermittelt, ist das sogenannte "Value Investing". Dieser Ansatz basiert auf der Idee, dass Aktien häufig über- oder unterbewertet sind, da der Markt stark von psychologischen Faktoren und kurzfristigen Nachrichten beeinflusst wird. Der "Value Investor" versucht, von diesen Marktineffizienzen zu profitieren, indem er unterbewertete Aktien kauft und überbewertete Aktien meidet.

Value Investing erfordert Geduld, Disziplin und eine gründliche Analyse der Fundamentaldaten eines Unternehmens. Das Ziel ist nicht, den Markt zu "schlagen", sondern solide, langfristige Investments zu tätigen, die unabhängig von kurzfristigen Marktschwankungen Wert schaffen.

Benjamin Graham hat mit "Intelligent Investieren" ein bleibendes Erbe hinterlassen, das bis heute in der Investmentwelt tief verwurzelt ist. Seine Grundsätze sind so zeitlos, dass sie auch im 21. Jahrhundert noch angewandt und geschätzt werden.

Video: So identifizieren Sie Value-Aktien

Vergleich der damaligen und heutigen Investitionslandschaft

Die Welt der Investitionen hat sich seit der ersten Veröffentlichung von "Intelligent Investieren" stark verändert. Neue Technologien, Globalisierung und der Aufstieg von Derivaten und komplexen Finanzprodukten haben die Art und Weise, wie wir investieren, revolutioniert. Die Fülle an Informationen, die heute jederzeit und überall verfügbar sind, hätte Graham sich in den 1940er Jahren nicht vorstellen können.

Trotz dieser Veränderungen bleiben die Prinzipien, die Graham in seinem Buch vorgestellt hat, erstaunlich relevant. In einer Welt, die von High-Frequency-Trading und algorithmischen Strategien geprägt ist, bietet "Intelligent Investieren" eine erfrischend einfache und doch wirkungsvolle Methode: Investiere in Wert, sei geduldig und lasse dich nicht von der Masse beeinflussen.

Anwendung von Grahams Prinzipien in der heutigen Zeit

Trotz der Veränderungen in der Finanzwelt werden Grahams Prinzipien heute noch weitreichend angewandt. Value Investing ist nach wie vor eine gängige Strategie, und viele Fondsmanager und private Investoren folgen weiterhin dem Prinzip der "Margin of Safety". Gleichzeitig haben Technologie und Globalisierung neue Möglichkeiten eröffnet, diese Prinzipien anzuwenden. Beispielsweise ermöglicht es das Internet, Informationen über Unternehmen aus aller Welt zu sammeln und gründliche Analysen durchzuführen, um unterbewertete Aktien zu finden.

Erfolgreiche Investoren, die Grahams Ansatz verfolgen

Einer der bekanntesten Investoren, die Grahams Prinzipien folgen, ist zweifellos Warren Buffett, der CEO von Berkshire Hathaway. Buffett, ein Schüler von Graham, hat das Value Investing auf seine Weise weiterentwickelt und damit außergewöhnlichen Erfolg erzielt. Aber auch andere erfolgreiche Investoren wie Seth Klarman, Walter Schloss und Charles Munger haben Grahams Ansatz verfolgt und adaptiert.

Diese Investoren beweisen, dass Grahams Prinzipien des intelligenten Investierens trotz der sich ständig ändernden Finanzlandschaft nach wie vor Gültigkeit und Relevanz besitzen. Sie bieten eine zeitlose Strategie, um auf den Märkten erfolgreich zu sein und langfristigen finanziellen Erfolg zu erzielen.

Bedeutung der emotionalen Kontrolle beim Investieren

Die emotionale Kontrolle ist ein wesentlicher Aspekt des Investierens. Ohne sie können selbst die besten Strategien und Analysen ins Wanken geraten. Emotionen wie Angst und Gier können dazu führen, dass Investoren irrational handeln, was oft zu kostspieligen Fehlern führt.

Wenn die Märkte stark schwanken, können Gefühle wie Panik dazu führen, dass Investoren ihre Aktien zu Tiefstpreisen verkaufen. Umgekehrt kann übermäßige Euphorie dazu führen, dass Investoren Aktien in Zeiten der Überbewertung kaufen. In beiden Fällen kann das Fehlen emotionaler Kontrolle dazu führen, dass Investoren genau das Gegenteil von dem tun, was sie tun sollten: Sie kaufen hoch und verkaufen tief.

Grahams Ansichten zur Rolle der Emotionen beim Investieren

Graham war sich sehr bewusst, dass Emotionen eine entscheidende Rolle beim Investieren spielen. In "Intelligent Investieren" betonte er immer wieder, wie wichtig es ist, diese Emotionen unter Kontrolle zu halten. Er warnte davor, sich von der allgemeinen Marktpsychologie mitreißen zu lassen und betonte stattdessen die Bedeutung von Unabhängigkeit und Disziplin.

Für Graham war der Markt ein instabiler Geselle, der von Emotionen getrieben wird und dessen Launen oft wenig mit dem tatsächlichen Wert von Unternehmen zu tun haben. Indem man diese Launen ignoriert und sich stattdessen auf Fundamentaldaten konzentriert, kann man seine Emotionen in Schach halten und bessere Investmententscheidungen treffen.

Moderne Forschung und Ansichten zum Thema

Die moderne Forschung im Bereich der Verhaltensökonomie und Finanzpsychologie hat Grahams Ansichten bestätigt und erweitert. Studien zeigen, dass viele Anleger tatsächlich irrational handeln und dass ihre Entscheidungen stark von Emotionen und kognitiven Verzerrungen beeinflusst werden.

Heute gibt es eine Vielzahl von Strategien und Techniken, um die emotionalen Aspekte des Investierens zu bewältigen. Dazu gehören unter anderem die Nutzung von Stop-Loss-Orders zur Begrenzung von Verlusten, regelmäßiges Rebalancing von Portfolios und eine langfristige Anlageperspektive.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Emotionen eine wichtige Rolle beim Investieren spielen und dass die Fähigkeit, diese Emotionen zu kontrollieren, eine wesentliche Komponente des intelligenten Investierens ist.

Wie man ein "intelligenter Investor" wird

Ein "intelligenter Investor" zu werden, erfordert mehr als nur das Wissen über Finanzmärkte und Investitionstechniken. Es erfordert auch Disziplin, Geduld und die Bereitschaft, gegen den Strom zu schwimmen. Hier sind einige Schritte, die man nehmen kann, um ein "intelligenter Investor" zu werden:

Bildung: Investieren Sie Zeit und Mühe in das Lernen über Finanzen, Wirtschaft und Unternehmen. Lesen Sie Bücher, besuchen Sie Seminare und folgen Sie den Nachrichten über die Märkte und die Wirtschaft.

Analyse: Lernen Sie, wie man Unternehmen und ihre Fundamentaldaten analysiert. Verstehen Sie, wie man den wahren Wert eines Unternehmens ermittelt und wie man den geeigneten Preis für eine Aktie festlegt.

Disziplin: Lassen Sie sich nicht von den Schwankungen des Marktes aus der Ruhe bringen. Bleiben Sie bei Ihrer Strategie, auch wenn die Märkte turbulent sind. Investieren Sie regelmäßig und halten Sie an Ihren Investitionen fest, solange die Gründe für die Investition weiterhin gültig sind.

Emotionaler Kontrolle: Lernen Sie, Ihre Emotionen in Schach zu halten. Lassen Sie sich nicht von Gier oder Angst leiten, sondern treffen Sie Ihre Entscheidungen auf der Grundlage von Fakten und Analysen.

Tipps zur Anwendung von Grahams Prinzipien

Die Prinzipien von Graham können auch in der heutigen Zeit erfolgreich angewendet werden. Hier sind einige Tipps zur Anwendung dieser Prinzipien:

Value Investing: Suchen Sie nach unterbewerteten Unternehmen, deren Aktien zu einem Preis gehandelt werden, der unter ihrem wahren Wert liegt. Achten Sie auf starke Bilanzen, stabile Gewinne und eine nachhaltige Geschäftspraxis.

Sicherheitsmarge: Investieren Sie nur in Aktien, wenn ihr Preis deutlich unter dem berechneten inneren Wert liegt. Diese "Sicherheitsmarge" bietet einen Puffer gegen mögliche Fehler in der Bewertung oder unvorhergesehene negative Ereignisse.

Unabhängigkeit: Lassen Sie sich nicht von der Masse oder von kurzfristigen Markttrends beeinflussen. Treffen Sie Ihre Investitionsentscheidungen auf der Grundlage Ihrer eigenen Analyse und Überzeugungen.

Geduld: Haben Sie Geduld. Wertzuwachs braucht Zeit. Es ist oft besser, in gute Unternehmen zu investieren und diese Aktien langfristig zu halten, anstatt ständig zu kaufen und zu verkaufen in der Hoffnung auf schnelle Gewinne.

Indem Sie diese Prinzipien anwenden, können Sie den Weg des intelligenten Investierens einschlagen und sich auf den Weg zu langfristigem finanziellen Erfolg machen.

Bestellen Sie unseren monatlichen Investoren-Newsletter und erhalten Sie aktuelle Informationen zu neuen Investments per E-Mail.

Wir empfehlen dieses Produkt:

Intelligent Investieren: Benjamin Grahams Bestseller ist ein großartiger Investment-Ratgeber und der Klassiker zum Thema »Value Investing«.

Intelligent Investieren: Benjamin Grahams Bestseller ist ein großartiger Investment-Ratgeber und der Klassiker zum Thema »Value Investing«.

ab24,99 

inkl. MwSt./zzgl. Versand

Mehr erfahren auf

Intelligent Investieren: Benjamin Grahams Bestseller ist ein großartiger Investment-Ratgeber und der Klassiker zum Thema »Value Investing«.

Diese Ratgeber Geld Reportagen werden Sie auch interessieren:

Frugalismus-Trend

Frugalismus-Trend

Webseite verkaufen

Webseite verkaufen

Geld in digitale Messen investieren

Geld in digitale Messen investieren

Als Anfänger Geld investieren?

Als Anfänger Geld investieren?

Das beliebte Investment-Board

Erleben Sie die Welt des Investieren mit Hilfe unseres umfangreichen Investments-Boards, das Ihnen vielfältige und wertvolle Tipps zu erstklassigen Investitionsmöglichkeiten bietet, um Ihr Portfolio zu optimieren und Ihre finanziellen Ziele zu erreichen. 

Investoren-Newsletter

Investoren-Newsletter

Ratgeber: Geld investieren

Ratgeber: Geld investieren

Geld investieren, das Portal

Geld investieren, das Portal

Werbeplatz für Ihr Inserat

Werbeplatz für Ihr Inserat