Festgeld – Flexible Geldanlage mit hoher Sicherheit

Das Tagesgeld ist nach wie vor eine moderne Geldanlage, auch wenn es dieses Bankprodukt mittlerweile bereits seit über 30 Jahren am Markt gibt.

Tagesgeldkonten stehen einerseits für hohe Sicherheit, andererseits für eine ebenfalls hohe Flexibilität. Der Grund ist, dass die Guthaben jederzeit - ohne vorherige Kündigung - abgerufen werden können.

Wie funktioniert das Tagesgeldkonto?

Beim Tagesgeldkonto handelt es sich um ein Anlagekonto, welches Banken aus dem In- und Ausland offerieren. In den meisten Fällen handelt es sich mittlerweile beim Tagesgeldkonto um ein Online-Konto, auf welches die Kunden über die Webseite der Bank Zugriff erhalten. Daher werden zahlreiche Tagesgeldkonten heutzutage online geführt und eröffnet. Nach der Eröffnung des Tagesgeldkontos transferieren Sie einfach den gewünschten Betrag von Ihrem Girokonto. Damit ist die Anlage bereits getätigt. Das Guthaben können Sie jederzeit verfügen, ohne dabei eine Kündigungsfrist einhalten zu müssen, wie es beispielsweise bei Spareinlagen notwendig ist.

Welche Eigenschaften haben Tagesgeldanlagen?

Eine der Haupteigenschaften des Tagesgeldes haben wir eingangs erwähnt, nämlich die hohe Sicherheit. Tagesgelder fallen neben Sichteinlagen, Spareinlagen und Termineinlagen in den Bereich der gesetzlichen Einlagensicherung. Damit ist gemeint, das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto bis zu 100.000 Euro geschützt sind, sollte die Bank zahlungsunfähig werden. Geld investieren ist demnach besonders sicher. Die Sicherheit ist allerdings nur ein Merkmal, durch welches sich Tagesgeldkonten auszeichnen.

Tagesgelder gelten ebenfalls als sehr flexibel, weil Sie jederzeit sowohl Zuzahlungen als auch Verfügungen vornehmen können. Sie müssen das Guthaben also vorher nicht kündigen und auch keine Fristen einhalten, sondern können beispielsweise veranlassen, dass das Guthaben in den nächsten Tagen auf Ihr Girokonto überwiesen wird. Aus dem Grund sind Tagesgeldkonten ideal geeignet, um Geld kurzfristig abrufbar zumindest mit einem geringen Zins zu parken.

Die geringe Rendite ist allerdings aus Sicht der Anleger leider ebenfalls eine wesentliche Eigenschaft der Tagesgeldanlage. Zwar gibt es keine direkte Kopplung, aber im Allgemeinen orientieren sich die Banken beim Tagesgeldzins an der generellen Zinssituation am Markt bzw. an den EZB-Leitzinsen. Da sich diese mittlerweile seit mehreren Jahren auf einem historisch geringen Niveau befinden, zahlen die meisten Banken für ihre Tagesgeldeinlage Zinsen zwischen 0,1 und 0,5 Prozent. Damit schaffen es Anleger nicht einmal, das Kapital vor einem realen Verlust in Form der Inflation zu schützen.

Im Überblick sind es die folgenden Eigenschaften, durch welche sich das Tagesgeld als Geldanlage auszeichnet:

  • Hohe Sicherheit aufgrund der Einlagensicherung
  • Geringe Rendite
  • Jederzeitige Verfügbarkeit ohne Kündigung
  • Hohe Flexibilität
  • Einfaches Bankprodukt
  • Ideal zum Zwischenparken kurzfristiger Gelder

Video: Tagesgeldkonto und Festgeld einfach erklärt!

Für wen ist die Tagesgeldanlage geeignet?

Das Tagesgeld ist eindeutig für Anleger geeignet, die einerseits Wert auf eine hohe Sicherheit legen und denen auf der anderen Seite eine gute Rendite nicht besonders wichtig ist. Im Vordergrund steht neben dem Sicherheitsaspekt allerdings oft auch die schnelle Verfügbarkeit des Geldes. Daher nutzen beispielsweise Unternehmen gerne ein Tagesgeldkonto, weil sie ihre Liquidität so jederzeit abrufbar halten und dennoch zumindest einen kleinen Zins gutgeschrieben bekommen. Aber auch zum regelmäßigen Sparen, beispielsweise für Kinder, ist das Tagesgeldkonto durchaus eine Option.

Normalerweise gibt es bei den Banken keine Mindesteinlage auf dem Tagesgeldkonto, sodass beispielsweise auch monatlich 100 Euro regelmäßig eingezahlt werden können. Die ideale Möglichkeit zum regelmäßigen Vermögensaufbau ist das Tagesgeld aber natürlich nicht, denn dafür ist die Rendite einfach zu gering. Dennoch zeigt sich in den unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten die Flexibilität, durch die sich Tagesgeldanlagen auszeichnen können.

Gibt es Alternativen zum Tagesgeldkonto?

Am Finanzmarkt gibt es einige Alternativen zum Tagesgeldkonto, wenn die besonders sichere Anlage im Vordergrund steht. Vor diesem Hintergrund stehen vor allem weitere Finanzprodukte zur Verfügung, die in den Bereich der Risikoklasse I fallen, nämlich:

  • Spareinlagen
  • Sparbriefe
  • Festgeldkonto
  • Geldmarktpapiere
  • Bundesanleihen

Anleger sollten allerdings beachten, dass sich diese genannten Alternativen zum Teil deutlich voneinander unterscheiden, auch wenn sie sich allesamt durch eine hohe Sicherheit auszeichnen können. Sparbriefe zum Beispiel haben ähnlich wie Festgelder eine bestimmte Laufzeit, sodass Anleger ihr angelegtes Kapital nicht vorzeitig verfügen können. Daher kann zum Beispiel das Festgeld auch noch eine geeignete Alternative zum Tagesgeldkonto sein, wenn Sie das Guthaben für einen bestimmten Zeitraum nicht abrufen möchten oder müssen.

Tagesgeldkonto bei ausländischer Bank als Alternative?

Insbesondere in der Niedrigzinsphase greifen immer mehr Anleger beim Tagesgeld auf Angebote ausländischer Banken zurück. Diese findet man zum Beispiel über sogenannte Zinsportale. Die Besonderheit besteht darin, dass ausländische Banken häufig einen etwas besseren Zins als deutsche Kreditinstitute offerieren. Allerdings ist der mögliche Zinsgewinn in der Niedrigzinsphase oft nur unwesentlich höher als bei inländischen Angeboten, zumindest unter der Voraussetzung, dass sich der Anleger für eine Bank innerhalb der EU entscheidet. Dann bewegen sich die durchschnittlichen Tagesgeldzinssätze momentan zwischen 0,5 und 0,9 Prozent. Zudem sollten Anleger bei ausländischen Tagesgeldangeboten unbedingt darauf achten, ob eine Einlagensicherung greift und bis zu welchem Betrag die Guthaben in dem Fall geschützt sind.

Investoren, Anbieter und Entwickler

Der Marketplace für Ihre Investmentideen, Start-Ups und Produkte.

Projektbeteiligungen

Projektbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Immobilien

Immobilien

Geschäftsfinanzierungen

Geschäftsfinanzierungen

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge

Unternehmensgründungen

Unternehmensgründungen

Franchise-Konzepte

Franchise-Konzepte

Sachwerte

Sachwerte

Aktien & Kryptowährung

Aktien & Kryptowährung

Crowdfunding

Crowdfunding

Spenden / Förderung

Spenden / Förderung