Banken, Versicherungen & Investmenthäuser - hier finden Anleger passende Finanzprodukte

Die meisten Anleger haben am Kapitalmarkt eine große Auswahl an Anlageformen. Verantwortlich dafür sind in erster Linie Banken, Versicherungsgesellschaften sowie Investmenthäuser.

Diese stellen mehr als 80 Prozent aller Anlageprodukte zur Verfügung, in die Kunden ihr Geld investieren können. Das mit Abstand größte Angebot haben dabei die Banken, aber auch Versicherer und Investmenthäuser sind am Markt stark vertreten.

Drei große Gruppen von Anbietern im Anlagebereich

In erster Linie denken sicherlich auch Sie zunächst an Banken, wenn es darum geht, wer am Markt Anlageprodukte offeriert. Tatsächlich nehmen die Kreditinstitute den mit Abstand größten Teil der Anbieter ein, die unter anderem im Anlagebereich aktiv sind. Darüber hinaus sind allerdings insbesondere Versicherungsgesellschaften in den letzten Jahren immer stärker auch im Kapitalanlagebereich vertreten, was ebenfalls schon seit Jahrzehnten für Investmenthäuser zutrifft. Darunter fallen in erster Linie Fondsgesellschaften, aber auch andere Finanzdienstleister mit ihren Angeboten.

In der Übersicht sind es demzufolge insbesondere die folgenden drei Anbietergruppen, die im Anlagebereich aktiv sind:

  • Banken
  • Versicherungen
  • Investmenthäuser

Besonders großes Angebot bei den Banken

Die Banken stellen ihren Kunden zahlreiche Anlageprodukte zur Verfügung, die sich im Grunde über alle Risikoklassen hinweg erstrecken. So finden beispielsweise sicherheitsorientierte Anleger bei Kreditinstituten mit Tages- oder Festgeldern genauso eine Lösung wie risikofreudige Investoren, die zum Beispiel in ausländische Aktien oder geschlossene Fonds investieren möchten. Der Grund besteht darin, dass die Banken den besten Zugang zum Kapitalmarkt haben und - oft auch über Kooperationen - auf zahlreiche Anlageformen mit den entsprechenden Angeboten zurückgreifen können.

Da es eine sehr große Auswahl an Anlageformen bei den Banken gibt, ist es vor allem bei größeren Anlagesumme empfehlenswert, dass Sie sich diesbezüglich beraten lassen. Allerdings ist darauf zu achten, dass eine Bankberatung nicht immer völlig neutral abläuft. Oft steht das ideale Produkt für den Kunden etwas im Widerspruch zu der Anlageform, an der die Bank zum Beispiel am meisten verdient. Auf jeden Fall sollten Sie sich umfangreich über das entsprechende Anlageprodukt informieren lassen, wenn Sie sich für die Auswahl bei einer Bank entscheiden.

Klassische Anlageformen, die oft am besten zum Geld investieren geeignet sind und vornehmlich von Banken angeboten werden, sind:

Versicherungen als weitere Anbieter von Kapitalanlagen

Auf den ersten Blick ist es nicht unbedingt sofort ersichtlich, dass auch Versicherer immer häufiger im Bereich der Kapitalanlage aktiv sind. Das klassische Produkt, welches von Versicherungsgesellschaften schon seit Jahrzehnten angeboten wird, ist sicherlich die Kapitallebensversicherung. Hier steht neben dem Todesfallschutz vor allem das Ansammeln von Kapital im Vordergrund, mit dem eine möglichst gute Rendite erzielt werden soll. Zahlreiche Menschen in Deutschland nutzen die Auszahlung einer Kapitallebensversicherung im späteren Rentenalter weiterhin als private Altersvorsorge. 

Darüber hinaus bieten Versicherungsgesellschaften mittlerweile öfter weitere Produkte an, die ebenfalls gut zur Kapitalanlage geeignet sind. Dazu zählen beispielsweise fondsgebundene Rentenversicherungen, die sogenannte britische Lebensversicherung oder weitere Produkte, die oftmals nur noch einen geringen Versicherungscharakter haben, stattdessen jedoch gut als Kapitalanlage in Anspruch genommen werden können.

Investmenthäuser: Fondsgesellschaften und weitere Anbieter

Eine dritte Gruppe von Anbietern, bei denen Anleger durchaus gute Lösungen im Bereich der Kapitalanlage finden, sind Investmenthäuser. Dazu gehören in erster Linie Fondsgesellschaften, also Kapitalanlagegesellschaften. Diese liegen oft in größerem Umfang mehrere Fonds auf, deren Anteile interessierte Anleger erwerben und so Geld investieren können. Darüber hinaus gibt es noch speziellere Investmenthäuser, die zum Beispiel nur wenige Produkte anbieten und damit unter anderem ausgegebene Darlehen finanzieren. Nicht selten handelt es sich dabei um etwas komplexere Anlageprodukte, die auch nicht immer für jeden Anleger geeignet sind.

Wo finde ich die besten Anlageprodukte?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Das hat damit zu tun, dass die beste Geldanlage sehr individuell von den Zielen und Vorstellungen der jeweiligen Kunden abhängig sind. So kann es sein, dass Sie die beste Geldanlage bei einer Bank finden, aber genauso gut kann es sich bei dem passenden Anbieter um eine Fondsgesellschaft oder um eine Versicherung handeln. Daher ist es wichtig, die Angebote am Markt möglichst Anbieter übergreifend miteinander zu vergleichen. Zudem sollten Sie stets im Kopf haben, dass es neben Banken noch andere Anbieter von Kapitalanlagen gibt, beispielsweise Versicherungen oder Investmenthäuser.

Investoren, Anbieter und Entwickler

Der Marketplace für Ihre Investmentideen, Start-Ups und Produkte.

Projektbeteiligungen

Projektbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Immobilien

Immobilien

Geschäftsfinanzierungen

Geschäftsfinanzierungen

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge

Unternehmensgründungen

Unternehmensgründungen

Franchise-Konzepte

Franchise-Konzepte

Sachwerte

Sachwerte

Aktien & Kryptowährung

Aktien & Kryptowährung

Crowdfunding

Crowdfunding

Spenden / Förderung

Spenden / Förderung