Passives Einkommen

Ein passives Einkommen ist der Traum vieler Menschen, weil sie zumindest die Vorstellung haben, dass sie dann Geld verdienen, ohne dafür arbeiten zu müssen. Ganz so einfach ist es zwar nicht. Dennoch gibt es durchaus die Möglichkeit, den zeitlichen Aufwand für den eigenen Verdienst durch ein passives Einkommen erheblich zu reduzieren.

In unserem Beitrag gehen wir darauf ein, worum es sich beim passiven Einkommen handelt und worin der Unterschied zum aktiven Einkommen besteht. Ferner erläutern wir, welche Eigenschaften ein sicheres, passives Einkommen haben sollte und was eigentlich die Vor- und Nachteile eines Passiveinkommens sind.

Passives Einkommen Definition - was ist ein passives Einkommen?

Das passive Einkommen wird sich so definiert, dass es sich dabei um Geld verdienen handelt, ohne selbst aktiv eine (größere oder dauerhafte) Gegenleistung erbringen zu müssen. Meistens basiert das passive Einkommen allerdings auf einer Vorarbeit, die wiederum mit einem zeitlichen Aufwand verbunden ist. Deshalb erfordern die meisten passives Einkommen zwar eine Arbeitsleistung, die allerdings im Gegensatz zu einem aktiven Einkommen weder länger andauert noch einen solchen, großen zeitlichen Rahmen hat.

Ein echten, rein passives Einkommen ohne jegliche Vorarbeiten ist nur möglich, wenn es sich anschließend um Einkünfte aus Kapitalvermögen handelt. Das bedeutet, dass Sie Ihr Geld investieren und zum Beispiel durch die Erträge in Form von Zinsen oder Dividenden ein passives Einkommen generieren. Nahezu alle anderen Arten des Passiveinkommens setzen voraus, dass eine gewisse Vorarbeit geleistet wird.

Aktives vs. passives Einkommen

Im Hinblick auf die Definition muss zwischen einem passiven und einem aktiven Einkommen differenziert werden. Das Aktiveinkommen wird in der Regel so erklärt, dass auf der einen Seite eine Arbeitsleistung erbracht wird, die dann andererseits durch Lohn oder Gehalt vergütet wird. Der Arbeitsaufwand einerseits, auch in zeitlicher Hinsicht, sowie das Entgelt andererseits stehen also im Gleichgewicht.

Beim passiven Einkommen ist das anders. Dort basieren die Einnahmen auf einem deutlich geringeren, zeitlichen Arbeitsaufwand, als es bei einem aktiven Einkommen der Fall ist. Das bezieht sich zumindest auf einen fortlaufenden Zeitaufwand, der bei einem passiven Einkommen entweder gar nicht oder nur in sehr begrenztem Umfang existiert.

Was ist ein sicheres passives Einkommen?

Die meisten passiven Einkommen zeichnen sich nicht durch ihre hohe Sicherheit aus. Ganz im Gegenteil hat das passive Einkommen häufig eine geringe Planungssicherheit. Es ist in der Regel nicht absehbar, ob der Verdienst beispielsweise auch nach zwei, fünf oder mehr Jahren noch ausreichen wird, um als alleiniges passives Einkommen zu dienen. Trotz dieser Tatsache gibt es durchaus einige Einkunftsarten, die im Bereich des passiven Einkommens zumindest als relativ sicher bezeichnet werden können. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Arten des Passiveinkommens:

  • Mieterträge
  • Dividenden
  • Zinseinnahmen aus P2P-Krediten
  • Krypto-Staking
  • Affiliate Webseiten (falls Webseite bereits gut läuft)

Auch hier sehen wir, dass vor allem diejenigen passiven Einkommen als relativ sicher gelten, die aus vorhandenem Kapital resultieren. Wenn Sie zum Beispiel eine Immobilie gekauft haben, diese vermieten und dementsprechend Mieterträge erzielen, ist dafür erst eine große Kapitalsumme notwendig. Gleiches gilt unter der Voraussetzung, dass Sie ein passives Einkommen in Form von Dividenden oder Zinsen erzielen, die Sie beispielsweise für vergebene P2P-Kredite erhalten. Sicherheit ist also bei einem passiven Einkommen stets relativ zu betrachten. Allerdings gilt das grundsätzlich für alle Arten von Einkommen und Einkünften - in mehr oder weniger großem Umfang.

Video: Passives Einkommen 2022 | 8 Passive Einkommensideen

Vor- und Nachteile von passiven Einkommen

Die meisten Menschen, die sich erstmals mit dem passiven Einkommen beschäftigen, sind der Auffassung, dass dies nur Vorteile hätte. Tatsächlich gibt es natürlich einige Vorzüge, die mit einem Passiveinkommen verbunden sind. Auf der anderen Seite existieren allerdings die ebenso Nachteile, auf die wir ebenfalls etwas näher eingehen möchten. Doch zunächst zu den Vorteilen, die es im Zusammenhang mit einem passiven Einkommen geben kann, nämlich:

  • Unabhängiges Einkommen
  • Mehr Freizeit aufgrund eines geringeren Zeitaufwandes
  • Interessanter Nebenverdienst
  • Breite Auswahl an passiven Verdienstmöglichkeiten
  • Keine Gefahr einer Kündigung
  • Oftmals ortsunabhängiges Einkommen

Für viele Menschen ist es ein - wenn auch nicht monetärer - Vorteil des passiven Einkommens, dass man unabhängig von einem Chef bzw. einem Arbeitgeber im Allgemeinen den eigenen Verdienst generiert. Zudem gibt es eine große Auswahl an möglichen Tätigkeiten, die in den Bereich des passiven Einkommens fallen. 

Nachdem eine bestimmte Vorarbeit leistet wurde, profitieren Sie bei einem passiven Einkommen auch vom Vorteil, dass Sie nur einen relativ geringen Zeitaufwand haben und dementsprechend mehr Freizeit zu Ihrer Verfügung steht. Für viele Menschen ist das passive Einkommen vorrangig als Nebenverdienst ideal, um auf diese Weise zum Beispiel zusätzlich mehrere Hundert Euro im Monat an Einkommen zu generieren.

Fernab dieser genannten Vorteile sollten Sie sich ebenso mit den Nachteilen des passiven Einkommens beschäftigen. Dazu gehören vor allen Dingen: 

  • Verluste möglich
  • Zeitintensive Vorleistungen üblich
  • Planungssicherheit häufig relativ gering
  • Häufiger von Trends abhängig
  • Einige unseriöse Angebote

Ein echtes Problem im Bereich des passiven Einkommens stellen tatsächlich unseriöse Angebote dar, die sich am Markt in einer größeren Vielfalt finden. Die Schwierigkeit ist, solch unseriöse Angebote erst einmal zu erkennen, denn diese sind nicht immer offensichtlich. Ein weiterer Nachteil des passiven Einkommens kann darin bestehen, dass Sie Ihre zukünftigen Einkünfte überschätzen. Andererseits wird häufig der zeitliche Aufwand unterschätzt, denn bei den meisten passiven Einkommen sind Vorarbeiten notwendig. 

Fazit zum passiven Einkommen

Grundsätzlich lässt sich zum passiven Einkommen feststellen, dass dieses in der Praxis dazu führen kann, zusätzlich oder manchmal sogar alleinige Einkünfte auf Dauer zu generieren. Allerdings sind die meisten passiven Einkommen mit einer gewissen Vorleistung verbunden, es sei denn, es handelt sich ausschließlich um Einkünfte aus Kapitalvermögen. Bevor Sie sich für ein passives Einkommen entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile gegenüberstellen sowie stets beachten, dass es sich meistens um eine Art des Einkommens mit relativ geringer Kalkulationssicherheit für die Zukunft handelt.

Wir zeigen Ihnen das es verschiedene Arten gibt passives Einkommen zu generieren. Sie müssen sich nur entscheiden ob und mit wieviel Startkapital Sie ihr passives Einkommen aufbauen möchten. 

Passives Einkommen mit Startkapital

Wenn von einem passiven Einkommen mit Startkapital gesprochen wird, dann sind damit monetäre Investitionen gemeint, die zu Beginn der Tätigkeit vollzogen werden müssen. Es handelt sich also um Anfangsinvestitionen, die auch bei vielen anderen, selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeiten notwendig sind.

Passives Einkommen mit wenig Startkapital

Mit einem passiven Einkommen mit wenig Startkapital ist gemeint, dass Sie Ihre Tätigkeit und Vorbereitung des späteren passiven Einkommens beginnen können, ohne vorab viel Geld investieren zu müssen.

Passives Einkommen ohne Startkapital

In der Praxis gibt es mehrere Arten des passiven Einkommens, bei denen Sie ohne Startkapital loslegen können, sondern stattdessen nur Ihre eigene Zeit und die Arbeitsleistung als Aufwand verbuchen müssen. Das gilt insbesondere für solche passiven Einkommen, die auf den Bereich Social-Media zurückzuführen sind.

Was bedeutet passives Einkommen?

Passives Einkommen eröffnet die Möglichkeit, zum Beispiel Geld investieren und von den Erträgen leben zu können.

Was bedeutet passives Einkommen?

Investitionsarten für passives Einkommen im Überblick

Investitionsarten für passives Einkommen gibt es viele, wie zum Beispiel Projekt-Investments, Private Equity oder die Unternehmensbeteiligungen.

Investitionsarten für passives Einkommen im Überblick

Passives Einkommen mit wenig Startkapital generieren

Das passive Einkommen ist für viele Menschen eine Möglichkeit, entweder nebenbei regelmäßige Einnahmen zu generieren oder sogar davon zu leben.

Passives Einkommen mit wenig Startkapital generieren

Passives Einkommen ohne Startkapital generieren

Bei einem passiven Einkommen denken die meisten Menschen, dass man faktisch ohne Arbeit und bildlich gesprochen im Schlaf Geld verdienen kann.

Passives Einkommen ohne Startkapital generieren

Passives Einkommen mit Startkapital generieren

Beim passiven Einkommen gibt es zahlreiche, unterschiedliche Einkommensarten und Tätigkeiten, die später zu einem dauerhaft, passiven Einkommens führen können.

Passives Einkommen mit Startkapital generieren
Top 15 Ideen für ein passives Einkommen

Top 15 Ideen für ein passives Einkommen

Viele Menschen haben ein passives Einkommen zum Ziel, wissen aber zu Beginn gar nicht, welche Möglichkeiten der Markt in diesem Bereich bietet. Aus dem Grund möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag 15 Ideen für ein passives Einkommen liefern.

Zum Artikel

Passives Einkommen mit YouTube

Passives Einkommen mit YouTube

Passives Einkommen mit Apps

Passives Einkommen mit Apps

Passives Einkommen mit Immobilien

Passives Einkommen mit Immobilien

Passives Einkommen mit Geld verleihen

Passives Einkommen mit Geld verleihen

Aktien für ein passives Einkommen

Aktien für ein passives Einkommen

Passives Einkommen mit Krypto Mining

Passives Einkommen mit Krypto Mining

Investitionen für passives Einkommen

Investitionen für passives Einkommen

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Investieren Sie in Japanische-Messer.de

Investieren Sie in Japanische-Messer.de

Mit der Top-Domain "Japanische-Messer.de" haben Sie als Investor die Möglichkeit, sich an unserer neuen Webseite zu beteiligen. In diesem lukrativen Markt möchten wir mit einer Top-Domain und exklusiven Inhalten zum Start tausende Artikel aus dem Bereich anbieten.

Investment in Japanische-Messer.de

Investoren, Anbieter und Entwickler

Der Marketplace für Ihre Investmentideen, Start-Ups und Produkte.

Projektbeteiligungen

Projektbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Immobilien

Immobilien

Geschäftsfinanzierungen

Geschäftsfinanzierungen

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmenskauf & -verkauf

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge

Unternehmensgründungen

Unternehmensgründungen

Franchise-Konzepte

Franchise-Konzepte

Sachwerte

Sachwerte

Aktien & Kryptowährung

Aktien & Kryptowährung

Crowdfunding

Crowdfunding

Spenden / Förderung

Spenden / Förderung

Network Marketing

Network Marketing

Virtuelle Messen

Virtuelle Messen