Passives Einkommen mit YouTube – aber wie?

Es gibt immer mehr sogenannte YouTuber, die inzwischen zum Teil echte Prominente geworden sind. Eine wachsende Anzahl von Menschen erzielt mit YouTube regelmäßige Einnahmen, die manchmal sogar zu einem Vollzeiteinkommen reichen. Aufgrund dieser Tatsache möchten wir in unserem Beitrag der Frage nachgehen, ob und wie sich mittels YouTube ein passives Einkommen generieren lässt.

Kann man wirklich mit YouTube Geld verdienen?

Diese Frage ist ganz eindeutig mit ja zu beantworten. Wenn Sie YouTube Geld verdienen, dann ist das in aller Regel sogar möglich, ohne vorher Geld investieren zu müssen. Auf der anderen Seite gelingt es natürlich bei Weitem nicht jedem YouTuber, mit dem eigenen YouTube Kanal Geld in nennenswertem Umfang zu verdienen. Zudem sind die Unterschiede teilweise sehr groß, welches passive Einkommen zum Beispiel monatlich mit YouTube generiert werden kann.

Möglich ist es allerdings auf jeden Fall, dass Sie ein passives Einkommen mit YouTube erzielen können. Dazu müssen zunächst einige Voraussetzungen erfüllt sein und dann gibt es mehrere Möglichkeiten, auf welche Art und Weise Sie mit YouTube Geld verdienen können, meistens ohne vorher Geld investieren zu müssen.

Was muss ich machen, um mit YouTube Geld zu verdienen?

Die Grundlage dafür, um mit YouTube Geld verdienen zu können, ist eine Registrierung beim YouTube Partnerprogramm. Dieses ist auch unter der Abkürzung YPP bekannt. Die Registrierung ist deshalb notwendig, weil Sie über dieses Programm einen Zugriff auf bestimmte Funktion haben, die wiederum dabei helfen, dass Sie Ihren Kanal monetarisieren können. Damit Sie wiederum zum Partnerprogramm zugelassen werden, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, nämlich: 

  • Ihr YouTube Kanal erfüllt die Richtlinien für die Monetarisierung
  • Es liegt kein Verstoß gegen Community Richtlinien vor
  • Ihr Kanal hat mindestens 1.000 Abonnenten
  • Ihre Videos haben insgesamt innerhalb des vergangenen Jahres (zwölf Monate) eine Gesamtzeit von mindestens 4.000 Stunden
  • Sie haben ein Google AdSense-Konto
  • Sie akzeptiere die Nutzungsbedingungen des YouTube Partnerprogramms

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen können, findet eine Beurteilung des Antrags auf die Teilnahme am Partnerprogramm durch die entsprechenden Mitarbeiter statt. Fällt die Entscheidung positiv aus, werden Sie anschließend in das YouTube Partnerprogramm aufgenommen. Das wiederum ist die Grundlage dafür, um zum Beispiel Vorgaben für Anzeigen festzulegen und entsprechend mit der Monetarisierung des eigenen YouTube Kanals zu starten.

Allerdings ist es dazu noch notwendig, dass Sie die Modernisierung aktivieren. Dies geht ganz einfach in den Einstellungen zum YouTube Account. Die vier wichtigsten Größen und Daten, an denen auch die Performance der Videos und des Kanals gemessen werden, sind: 

  • Anzahl der Abonennten
  • Anzahl der Likes
  • Anzahl der Videos
  • Anzahl der Klicks

Die jeweilige Einzelkategorie ist später auch eine wichtige Grundlage dafür, um mit YouTube Geld verdienen zu können.

Wie verdiene ich konkret ein passives Einkommen mit YouTube?

Wie wir eingangs bereits erwähnt haben, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie mit dem eigenen YouTube Kanal Geld verdienen und ein passives Einkommen generieren können. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Optionen:

  • Klassische Werbung (Ads)
  • Produktplatzierungen
  • Kanalmitgliedschaften
  • Affiliate-Links
  • YouTube Shorts Fund
  • Merchandising
  • Super Chat

Mit diesen einzelnen Möglichkeiten, wie Sie auf YouTube Geld verdienen können, möchten wir uns noch etwas näher beschäftigen. 

Klassische Werbeanzeigen (Ads)

Die nach wie vor häufigste Einnahmequelle, die es beim Geld verdienen mit YouTube gibt, sind Werbeanzeigen. Die klassischen Ads werden einfach im Rahmen Ihrer Videos eingeblendet. Die Einnahmen ergeben sich dann auf Grundlage der Views oder Klicks, die in Verbindung mit den Videos und den Werbeanzeigen stehen. 

Produktplatzierungen

Eine ganz ähnliche Form der Monetarisierung sind die Produktplatzierungen. Der Unterschied besteht darin, dass Sie nicht aktiv Werbung innerhalb Ihrer Videos schalten müssen, sondern stattdessen für Empfehlungen bzw. Produktplatzierungen bezahlt werden. Das funktioniert allerdings meistens nur unter der Voraussetzung, dass Ihr YouTube Kanal bereits eine sehr große Reichweite hat. Die Produktplatzierungen können Sie dann auf unterschiedliche Arten innerhalb der Videos einbinden, indem Sie beispielsweise selbst immer wieder von den entsprechenden Produkten sprechen, die Sie vielleicht getestet haben.

Affiliate-Links

Eine ebenfalls beliebte Form, wie Sie mit YouTube Geld verdienen können, sind Affiliate-Links. Diese binden Sie ebenfalls in Ihre Videos oder auch in die Kommentare zu Ihrem Video ein. Klickt dann ein entsprechender Viewer auf den Link und nutzt das dahinter stehende Angebot, erhalten Sie in der Regel dementsprechend eine prozentuale oder fixe Provision.

Kanalmitgliedschaften

Hinter den Kanalmitgliedschaften versteckt sich das Modell, dass Sie für exklusive Inhalte Ihres YouTube Kanals eine Art Mitgliedsgebühr fordern. Die entsprechenden Viewer können dann bestimmte Inhalte nur unter der Voraussetzung sehen, dass sie eine solche Kanalmitgliedschaft haben, die natürlich mit einem bestimmten Mitgliedsbeitrag verbunden ist. Auch dieses Modell funktioniert meistens nur dann, wenn Ihr YouTube Kanal bereits vergleichsweise bekannt ist.

YouTube Shorts Fund

Die YouTube Shorts Funds sind eine eher weniger bekannte Möglichkeit, wie Sie mit YouTube ein passives Einkommen generieren können. In diesem Fall können Sie sogenannte Shorts präsentieren. Dabei handelt es sich um sehr kurze Videos, die eine Länge von maximal 60 Sekunden haben. Aus dem entsprechenden Fonds finden dann Auszahlungen statt, die Sie beantragen können. Die Höhe der Auszahlung richtet sich insbesondere nach der Anzahl der Klicks und kann im Schnitt zwischen 100 und mehreren Tausend Euro betragen. 

Merchandising

Geld verdienen mit YouTube können Sie auch in der Sparte Merchandising. Sie haben dann die Gelegenheit, selbst bestimmte Artikel zu veräußern, die in den Videos oder darunter zum Kauf offeriert werden.

Super Chat 

Eine ebenfalls nicht ganz so bekannte Möglichkeit, wie Sie YouTube Geld verdienen können, nennt sich Super Chat. Wenn Sie eine Video Premiere starten oder Sie generell live gehen, haben Viewer die Chance, diesen Super Chat zu kaufen. Das Angebot beinhaltet, dass die Viewer in den Kommentaren eine Nachricht verfassen können, die hervorgehoben wird. 

Was kann ich bei YouTube verdienen? 

Eine spannende Frage im Zusammenhang mit dem passiven Einkommen mittels YouTube besteht natürlich auch darin, wie viel Geld man verdienen kann. Pauschal lässt sich die Antwort nicht geben, da es einfach von zu vielen Faktoren abhängig ist, ob und in welchem Umfang Sie Geld mit Ihrem YouTube Kanal verdienen können. Dennoch gibt es zumindest grobe Richtwerte, was zum Beispiel die Werbeeinnahmen angeht. Diese bewegen sich häufig pro 10.000 Aufrufen des Videos bei etwa zehn Euro. Die Einnahmen für Produktplatzierungen oder bei Affiliate-Links können noch hinzukommen, sind aber natürlich sehr individuell.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Investieren Sie in Japanische-Messer.de

Investieren Sie in Japanische-Messer.de

Mit der Top-Domain "Japanische-Messer.de" haben Sie als Investor die Möglichkeit, sich an unserer neuen Webseite zu beteiligen. In diesem lukrativen Markt möchten wir mit einer Top-Domain und exklusiven Inhalten zum Start tausende Artikel aus dem Bereich anbieten.

Investment in Japanische-Messer.de

Geld investieren

Geld investieren

Geld anlegen und die Suche nach dem richtigen Investment werden heutzutage immer komplizierter. Die zahllosen und teilweise äußerst komplexen Angebote machen die richtige Geldanlage immer schwieriger. Umso wichtiger sind deshalb neutrale Bewertungen sowie fachlich kompetente Erklärungen der einzelnen Finanzprodukte.

Mehr dazu

Interessante Möglichkeiten um Geld zu investieren:

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmensgründungen

Unternehmensgründungen

Crowdfunding

Crowdfunding

Spenden / Förderung

Spenden / Förderung